Friedrich August Freiherr von Lichtenberg

Leiter der Staatsgeschäfte im Großherzogtum Hessen zuerst als Wirklicher Geheimer Rat dann zu einem noch unbekannten Zeitpunkt als Staatsminister. Er wurde durch die Ernennung von Karl Ludwig Wilhelm von Grolman in 1819 zum Wirklichen Geheimen Rat und Mitglied des Staatsministeriums entmachtet.

Herkunft

Er stammte von Gottlieb Christoph Lichtenberg (1724–1756), Amtmann in Seeheim und Sophie Dorothea Wißmann (1722–1792), Witwe des Georg Alexander Campen, bis zu seinem Tod 1752 Amtmann in Seeheim, Tochter des Georg Christoph Wißmann, Geheimer Archivrat und Geheimsekretär in Darmstadt, und der Maria Juliana Wunderlich

  • Geboren: 08.12.1755
  • Gestorben: 10.09.1819
  • Verheiratet: Ja
  • Militärdienst: Nein
  • Beruf:
    Jurist, Staatsminister, Archivar
  • Ausbildung:
    Jura-Studium Göttingen
  • Mitgliedschaften:

politische Neigung

Noch keine Information.

Handlungen

Noch keine Information.

Quellen

  • Lichtenberg, Friedrich August Freiherr von, in: Hessische Biografie (https://www.lagis-hessen.de/pnd/116985534) [Letzter Zugriff: 17.07.2020]