Ludewig I. Großherzog von Hessen und bei Rhein

Ludwig I. (er selbst nannte sich Ludewig) war Herrscher des Landgrafschaft Hessen-Darmstadt in der Zeit der Französischen Revolution. Durch wechselnden Allianzen gegen und mit den Franzosen ist es ihm gelungen sein Land zu vergrößern und als souveränen Großherzog von Hessen in Macht und Einfluss aufzusteigen. Am Ende seiner Regierungszeit war er sehr viel mit der Konsolidierung seiner Herrschaft in den neuen Gebieten beschäftigt. Die prägendste Auseinandersetzung während dieser Zeit war die Verfassungsbewegung von 1816-1820.

Herkunft

  • Geboren: 14.06.1753
  • Gestorben: 06.04.1830
  • Verheiratet: Ja
  • Militärdienst: Ja
  • Beruf:
  • Ausbildung:
  • Mitgliedschaften:

politische Neigung

Noch keine Information.

Handlungen

Noch keine Information.

Quellen

    Noch keine Quellen vorhanden